Projekt 7 _ Haus Amon

Neuinterpretation
Taufkirchen a.d. Pram, Oberösterreich


In einer dörflichen Kleinstruktur wird die traditionelle Mischbauweise in Ziegel und Holz neu interpretiert.

Der niedrige massive Baukörper des Untergeschosses beherbergt alle Gemeinschaftsräume der Familie; die Wohnebene ist gegenüber der Eingangsebene um 2 Stufen nach unten versetzt und ergibt sich dadurch eine Raumhöhe von über 3m. Grenzenlos scheint der Wohnraum in den Terrassen- bzw. Grünbereich über zu gehen. Innen und Außenraum verschmelzen ineinander.

In Holzbauweise schwebt das Obergeschoss über dem Massivbauteil und erscheint als autarker Baukörper, der im Inneren über eine einläufige Treppe in Sichtbeton verbunden ist und in die Schlafebene führt.

Fotos: © Manfred Seidl